Neues Jahr, neues Glück

2015 – ein Gedicht


Neues Jahr, neues Glück:

die Eurokrise kehrt zurück.

Am Anfang nur in Griechenland,

dann nimmt sie langsam überhand.

Der Euro kentert Stück für Stück.


Neues Jahr, alter Krieg:

im Donbass kämpft man bis zum Sieg.

Poroschenko, Wladimir,

Brüderchen, komm tanz mit mir!

Flieg, Du weiße Taube, flieg!


Neues Jahr, noch ein Problem:

IS-Staat – unangenehm.

Ungläub´gen die Hälse ab,

Abtrünn´ge gleich mit ins Grab!

Zionisten, Christen außerdem.


Neues Jahr, noch mehr Leut!

„Zu viele davon sinds schon heut.

Aus Feigheit komm´n sie angerannt,

gefährden unser Abendland“,

geifert die blöde Meut.


Neues Jahr, wunderbar!

AfD und Pegida.

Berechtigt sind der Menschen Sorgen.

Ernst nehmen - schon heut nicht morgen!

Labern alle nächstes Jahr.


Werner Jurga, 30.12.2014



Seitenanfang