Erich Follath:
Die neuen Großmächte
Wie Brasilien, China und Indien die Welt erobern
Neues SPIEGEL-Buch bei DVA

Montag, 14. Oktober 2013. In Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt erscheint heute das Spiegel-Buch "Die neuen Großmächte. Wie Brasilien, China und Indien die Welt erobern" von Erich Follath.



Die Global Player der Zukunft


Derzeit erleben wir ein wirtschaftspolitisches Erdbeben - die Zukunft findet bei den Gobalisierungsgewinnern in Asien und in Lateinamerika statt. China wird im nächsten Jahrzehnt die USA überholen und zur Volkswirtschaft Nummer eins werden. Indien investiert längst mehr in der EU als umgekehrt und kauft in Afrika riesige Ländereien. Der Boom-Staat Brasilien, der 2014 die Fußballweltmeisterschaft und 2016 die Olympischen Spiele ausrichtet, lockt Arbeitskräfte aus dem Westen an. Was bedeutet diese gewaltige Machtverschiebung für uns? Und warum werden trotz aller Erfolge Peking, Delhi und Brasilia gerade von Turbulenzen erschüttert?


Erich Follath, langjähriger Fernostkorrespondent des SPIEGEL, kennt China, Indien und Brasilien seit Jahrzehnten aus erster Hand. Den radikalen Wandel der BRIC-Staaten hat er eng begleitet und weiß, wer die Gewinner und Verlierer sind. In seinem neuen Buch, für das er mit Politikern, Künstlern und religiösen Führern ebenso gesprochen hat wie mit den Menschen auf der Straße, zeigt er, was es für uns bedeutet, dass China, Indien und Brasilien erwachen.


"Die neuen Großmächte. Wie Brasilien, China und Indien die Welt erobern", von Erich Follath. 448 Seiten, ISBN 978-3-421-04601-7, Deutsche Verlags-Anstalt, Ladenpreis 22,99 Euro. Das E-Book ist für 18,99 Euro im Handel erhältlich.



Leseprobe bei amazon.de




Wir sind Zeugen der größten ökonomischen Transformation, die die Welt je gesehen hat.“

Welches sind die derzeit konkurrenzfähigsten Staaten für industrielle Produktion, welche werden es in Zukunft sein? Die Unternehmensberatungsfirma Deloitte Touche Tomatsu konstatiert, dass China vor Deutschland, den USA und Indien liege. Schon 2017 aber wird sich die Rangfolge nach der Projektion wesentlich verschoben haben. Deutschland und die USA fallen aus den Medaillenrängen. Auf dem Siegertreppchen stehen … keine `alten´ Mächte mehr. Sondern, in dieser Reihenfolge: China, Indien, Brasilien.

Erich Follath: Die neuen Großmächte. Essay in „Der Spiegel“, 42 / 2013, Seite 100





Seitenanfang