Abraham van Diepenbeeck:
Neapolitanhorse (etwa 1650)


Auch das noch!

Jetzt Schokolade unter Verdacht


Dienstag, 19. Februar 2013. Nimmt der Schrecken denn gar kein Ende? Ist jetzt auch unsere geliebte Schokolade von der Rosstäuscherei betroffen? Auch wenn es bislang noch keine Hinweise auf eine Gefährdung der Volksgesundheit gibt, klar muss sein: Wo Schokolade drauf steht, darf kein Pferdefleisch drin sein! Alles Andere ist nichts Anderes als Betrug am Verbraucher.
 

Wir wissen, dass „Kinderarbeit im Zusammenhang mit Ritter Sport Schokolade nicht ausgeschlossen werden“ kann (Greenpeace). Mussten jetzt etwa auch die armen Pferdchen dran glauben? Wann haben Sie zuletzt Neapolitaner Pferde gesehen? Lebendig, versteht sich. Und warum hat man eigentlich dieses „Quadratisch. Praktisch. Gut“ auf dieser Packung weggelassen?

Wohlbemerkt: noch handelt es sich hier nur um unbewiesene Gerüchte! Andererseits: nach allem, was bislang passiert und an die Öffentlichkeit gekommen ist… Es wird schwer werden, das Verbrauchervertrauen zurückzugewinnen. Zumal: allein am Geschmack ist es für Ungeübte nicht ganz leicht, Pferdefleisch von Rindfleisch zu unterscheiden.

Werner Jurga, 19.02.2013





Seitenanfang