Nirgends gibt es mehr Arbeitslose in NRW“

Wo sind sie denn geblieben?



Quelle: RP Online (Screenshot)

Donnerstag, 16. Juni. Ja, wo sind sie denn alle hin? Irgendwo müssen sie doch geblieben sein. Das gibt´s doch nicht, sowas!

Nun sehen Sie sich das doch bloß einmal an. Ja, das hier, aus der Rheinischen Post. Online-Ausgabe, also RP Online: „Nirgends gibt es mehr Arbeitslose in NRW“. Das ist doch nicht zu fassen, so etwas. Die können doch nicht auf einmal alle weg sein.

Keine Frage: es wurden mitunter echt zu viele. Die Arbeitslosen in NRW. Da sind wir uns doch völlig einig. Mit all den negativen Einflüssen auf das Stadtbild. Und die haben ja auch ganz schön gekostet.

Da lässt sich freilich nicht völlig ausschließen, dass mal der eine oder die andere Tüchtige gegenüber so einem Hartzer etwas gesagt haben könnte, das in der Sache völlig zutreffend ist, vielleicht gar noch in einem Ton, der für Menschen, die im Arbeitsprozess stehen, völlig normal ist. 

Aber diese Leute, wenn sie erst einmal ein paar Jahre arbeitslos sind, und es sich in diesem Zustand so richtig gemütlich gemacht haben … - an und für sich ein Leben wie Gott in Frankreich. Aber das Selbstbewusstsein, das bleibt dabei natürlich auf der Strecke.

Klar, die haben ja auch nichts, worauf sie stolz sein könnten. Also werden sie immer empfindlicher. Frustrationstoleranz – Fehlanzeige. Durchhaltevermögen – nahe oder gleich Null. Richtige Mimosen. Wenn mal ein Problemchen auftaucht – Flucht. Tja, und jetzt sind sie weg. Alle. Oder 80 Prozent. Ich werde dies gleich mal lesen.

Das sieht denen ähnlich. Einfach abhauen. An sich sollten wir froh sein, dass wir sie los sind. Diese Kostgänger. Andererseits: so geht es selbstverständlich auch nicht. Alle Arbeitslosen weg, nirgends zu finden, in ganz NRW nicht. Die ticken doch nicht ganz sauber, diese beleidigten Leberwürste.

Und wie stellen sich diese Leute das jetzt vor?! Sicher, der Staat spart. Aber so ganz ohne Arbeitslose … - ich meine: da hängen doch Arbeitsplätze dran! Die ganzen Leute beim Arbeitsamt, äh: bei der Arbeitsagentur. Und die bei der Arge. Nicht zu vergessen, all die Lehrer und Sozialpädagogen in den ganzen Warteschleifen.

Im Endeffekt sind die doch alle gar nicht zu halten unter diesen Umständen. Total verantwortungslos, diese Leute. Erst tun sie nix, dann hauen sie einfach ab und verursachen damit noch mehr Arbeitsplatzabbau. Jedenfalls wissen wir spätestens jetzt, wer schuld ist an dieser Arbeitslosigkeit: die Arbeitslosen. War aber auch klar.

Werner Jurga, 16.06.2011